Die Suche nach Inspiration

Geistiges Durcheinander.
Worthülsen unfertig,
zerrissen, ohne Sinn.

Bildhafte Schatten
schemenhaft
verfangen im Netz

der Wortlosigkeit.
In deren Öde
sich wiederholen,
gedankenlos scheitern.

Ein Aufbäumen, kämpfen
erfolglos suchen,
Am Ende habe ich verloren..

gerti kurth

Kommentare:

  1. O ja, das kenne ich auch, liebe Gerti. Da hilft bei mir nur eines: der Versuch, "abzuschalten", damit der Kopf wieder ganz frei wird.
    LG Edith

    AntwortenLöschen
  2. Danke Edith, ich habe die Befürchtung, es kommt nicht mehr. Aber man darf die Hoffnung nicht aufgeben.

    AntwortenLöschen