Kann man Glück beschreiben?
Die Schönheit eines Augenblicks
 in Worte fassen?
Ich vermag es nicht. 
Im Innern spüre ich 
die süße Melodie der Stille,
genieße, staune, halte inne.
Die Welt liegt vor mir
wie ein buntes Tuch.
Gewebt, gemalt und immer anders.
Foto Gerti, Bastei, Elbsandsteingebirge, Sächsische Schweiz
Foto Gerti, Lake District-England

Kommentare:

  1. Wow, wo ist denn das, liebe Gerti? Du hast es jedenalls gut beschrieben, das Glück ...

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gerti,
    dein Foto und dein Gedicht verschmelzen hier zu einer wohltuenden Einheit.
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  3. Dein Bild unterstreicht deine Worte wunderbar, liebe Gerti!

    ..grüßt dich Monika

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie toll, liebe Gerti.
    Das Elbsandsteingebirge ist unser nächstes Urlaubsziel und ich hoffe auf genau diese Momente, die Du im Gedicht beschrieben hast.
    LG Edith

    AntwortenLöschen