DU

Du hast mich angezogen
als nur noch Kälte mich umgab
und wie ein Mantel
wärmten deine Blicke.

Du hast sie aufgetaut,
die eingefrorne Zärtlichkeit,
feurig und virtuos.

Es bleibt die Unvollendete
im Notenbuch des Lebens,
doch ihre Melodie
ist unvergänglich schön.

© Gerti Kurth


 

Kommentare:

  1. Wunderschön, liebe Gerti!
    Das Bild ist ebenso beeindruckend!

    ..grüßt dich Monika

    AntwortenLöschen
  2. Schön, liebe Gerti!
    Ein wehmütiger, zärtlicher Text.

    Herzliche Grüße
    Jorge D.R.

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöne Zeilen und das Foto gefällt mir auch
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
  4. Zauberhaft,
    Das schöne Bild dazu ergänzt den wunderbaren Text.

    AntwortenLöschen
  5. Unvollendet ... ja, das ist traurig, liebe Gerti. Aber die Melodie ist unvergänglich schön. Ich weiß nicht, wem diese Zeilen gelten, aber ich kann sie auch für mich interpretieren, denn genauso ist es. Du weißt ...

    Ein lieber Abendgruß zur dir
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön liebe Gerti!
    LG Lemmie

    AntwortenLöschen
  7. ...So viel Wehmut, so viel Zärtlichkeit. Es muss ein ganz wunderbarer Mensch gewesen sein, den du so vermisst.
    Liebe Grüsse
    Silvia

    AntwortenLöschen
  8. Hab eine schöne Osterzeit im Kreise deiner Lieben, liebe Gerti,

    das wünscht dir mit einem lieben Gruß

    die Waldameise

    AntwortenLöschen