Den Wein der Liebe 
trinken.
Die sterbende Melodie
festhalten.
Worte im Schweigen
wahrnehmen.

Still sein. 

© Gerti Kurth

Kommentare:

  1. Das ist traumhaft und es vereint Wärme und Kälte...

    AntwortenLöschen
  2. wunderschön gesagt, liebe Gerti
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gerti,
    du verstehst es meisterhaft, mit wenigen Worten viel zu sagen!
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  4. Still sein ... ich glaube, das gelingt mir am besten. Zumindest momentan.

    Liebe Gerti, danke für deine so liebevollen, herzlichen Worte in meinem Blog. Ich bin sehr gerührt. Danke, dass du auch meine Zeilen erwähnst, für die ich mir immer besondere Mühe gebe, damit sie in die Seele dringen. Bei dir ist es mir gelunge. Damit hast du mir eine ganz besondere Freude gemacht, vielen lieben Dank!

    Ein lieber Gruß zu dir
    Andrea

    AntwortenLöschen