Berge, Seen…….
Ich reise in die Erinnerung
und bleibe
an der Sehnsucht hängen.

Weißt du noch?
Wochenlang haben wir Pläne gemacht. Wochenlang darüber diskutiert, wohin unsere Reise gehen soll. Du wolltest ans Meer, in die Sonne. Ich wollte wandern im Hochgebirge, die Stille und Einsamkeit spüren.
Trotzdem haben wir immer eine Lösung gefunden, die uns beide zufrieden stellte.
Erinnerst du dich?
Unser größter Wunsch war Afrika. Abend für Abend, im Schein der Kerzen, schauten wir uns Reiseberichte an, rechneten, planten die abenteuerlichsten Routen. Ich habe alles vor mir gesehen und am schönsten waren deine strahlenden Augen, wenn wir uns ins Uferlose verstiegen. Afrika würde uns alles bieten. Berge und Meer, Wildnis und Abenteuer, die schönsten Nationalparks mit ihren Tieren.

„Es wird teuer“ hast du gesagt. „Wir schaffen das“ meinte ich. „Es ist unser Traum“.

Doch dann… ist er zerplatzt.
Irgendwann ließ er sich nicht mehr verwirklichen, weil du gegangen bist. Hast mich zurück gelassen mit unseren Sehnsüchten, unseren Träumen.
Nichts ist geblieben.

Nur dein Bild, Augen, die mich anschauen, als wollten sie mich trösten
mit der Erinnerung an einen wunderschönen, gemeinsamen Traum.

Heinz + 11.11.07



Kommentare:

  1. Das ist sehr traurig, liebe Gerti!
    Was dir bleibt ist eine ganz schöne Erinnerung an strahlende und tröstende Augen!

    ..drückt dich Monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gerti,

    nun hab ich deine Zeilen mehrmals gelesen ...

    mir fehlen die Worte... aber ich sende dir viele liebe Wünsche und tröstende Grüße,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gerti!
    Es sind so schöne Erinnerungen. Du hast sie sicher alle in Deinem Herzen abgespeichert.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  4. So schön und so herzzerreißend, liebe Gerti. Einmal mehr scheinen wir unsere Erinnerungen zu teilen, denn auch wir hatten diese Träume. Das Leben hatte anderes vor ... nein, der Tod. :(

    Ich umarm dich lieb,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, Ocean, Lemmie und Andrea,

      ab und zu erwischt mich die Melancholie und manch wunderschöne Augenblicke kommen dann wieder ins Bewußtsein. Sie lassen mich traurig werden und ich helfe mir am besten, wenn ich sie irgendwie artikuliere.
      Danke für Eure lieben Worte.
      Gerti

      Löschen
  5. Mit Wehmut und Trauer habe ich diese wunderschönen Zeilen gelesen.
    Wir haben es leider- oder auch Gott sei Dank- nicht in unserer Hand, die Erfüllung unseres Schicksals immer vollenden zu sehen.
    Träume trotzdem weiter, Gerti, denn wer nicht mehr träumt, ist nicht mehr auf der Welt. Euer Traum bleibt, das wirst Du inzwischen gespürt haben. Und ein Bild im Herzen, das bleibt auch...
    Liebe Grüße,
    Horst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Zeilen, Horst. Ich träume weiter, ganz bestimmt.
      Gerti

      Löschen
  6. Liebe Gerti,
    die Erinnerungen kann dir niemand nehmen, behalte sie als tröstendes Geschenk in deinem Innern.
    Dein Mann schaut so nett und freundlich aus, ein Mann, dem man verrauen kann.

    Liebe Grüße an dich ♥
    Bärbel

    AntwortenLöschen